Susanne Schramm

Personenbeschreibung:

Susanne Schramm, Jahrgang 1971, verheiratet, zwei Kinder

  • Wohnort Bremen, Deutschland

  • Dipl.-Ing. Architektin, angestellt und selbstständig „Architektur und Planung Schramm“

    • Stipendium „Salzburg Seminar“, Schloss Leopoldskron, Salzburg/Österreich

    • „Fulbright-Stipendium”, Studium in Chicago, USA

  • Heilpraktikerin für Psychotherapie

    • Ausbildungen u.a. in Regressionstherapie und Teilearbeit an privaten Instituten

    • tätig in eigener Praxis in Bremen „Praxis für Hypnosetherapie in Bremen – Oberneuland“

    • Durchführung von Selbsthypnoseseminaren in Bremen und Umgebung

    • Arbeitsschwerpunk „Imaginäre Körperreisen“ nach Sabine Fruth

    • Ausbildung Hypnotherapie, Milton H. Erickson Foundation, USA

Nach einem erfolgreichen Studium der Architektur in Bremen (u.a. mit Auszeichnungen, Stipendium Salzburg Seminar, Österreich) und einem Fulbright Stipendium (Chicago, USA), folgten Jahre der Praxis. Susanne arbeitete zuerst angestellt (Projektleitung) bevor sie sich im eigenem Architekturbüro selbstständig machte. Trotz steigender Präsenz, guter Auftragslage und Erfolgen, führte ihr Unbewusstes sie zum Anfang ihrer beruflichen Orientierung zurück: Im therapeutischen Bereich mit Menschen tätig zu sein.

Die Hypnose weckte Susannes Aufmerksamkeit und sollte sie von nun an begleiten. Heute ist sie als Heilpraktikerin für Psychotherapie tätig und arbeitet seit 2016 erfolgreich in eigener Praxis in Bremen. In dieser Region führt sie als Referentin Selbsthypnoseseminare durch. Nach verschiedenen Ausbildungen im Bereich der Hypnose (u.a. Regression und Teilearbeit) fokussierte sich Susanne in den letzten Jahren auf die Hypnotherapie und die Methode der „Imaginären Körperreisen“ nach Sabine Fruth. Diese bildet heute den Schwerpunkt ihrer Arbeit. Sie arbeitet überwiegend mit Patient*innen, die unter pathologischen Ängsten leiden. Susanne ist es ein Anliegen, das Patient*innen nicht nur auf einem soliden Fundament stehen, sondern dieses auch wahrnehmen und spüren können.

Sie selbst geht mit offenen Augen durchs Leben, hat Freude daran sich weiterzubilden und nimmt schnell neues Wissen auf. Dieses neue Wissen verknüpft sie schnell mit den bereits vorhandenen Erfahrungen zu neuen Ideen und bringt sich damit auf eine engagierte und sehr positive Art ein.

Susanne Schramm: „Die „Imaginären Körperreisen“ bieten mir eine sehr flexible Struktur mit vielen Handlungsspielräumen. Patient*innen begegnen ihren Themen mit Leichtigkeit, in einem fast spielerischen Rahmen. Hierdurch gelingt es, schnell therapeutisch wirksam zu sein.“

 

Sabine Schramm
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner